Das Hospiz

Was ist ein stationäres Hospiz?

„Hospiz“ bedeutet übersetzt „Herberge“. Bereits im Mittelalter gewährte es als Stätte der Fürsorge und christlichen Nächstenliebe Waisen, Bedürftigen, Reisenden, Kranken und Sterbenden Unterkunft, Verpflegung und andere Hilfen.

Der Hospizgast

Der Gast erfährt die Unterstützung des Hospizteams sowohl bei der Linderung von körperlichen Beschwerden und Schmerzen als auch in Form von Gesprächen, Beratung und spiritueller Begleitung. Seine Entscheidung über Art und Ausmaß der Therapie wird akzeptiert. Seine Umgebung wird so gestaltet, dass er sie als wohltuend empfindet.

Der Standort

Das Hospiz Fanny de la Roche befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ketteler Krankenhaus in Offenbach (rechts davon). 

 

Wegbeschreibung:

Angehörige und Freunde

Einen nahen Menschen auf seinem letzten Lebensweg zu begleiten und bei ihm zu sein ist sowohl für den Hospizgast als auch für seine Angehörigen und Freunde wichtig. Das Hospizteam kümmert sich nicht allein um die Pflege und Begleitung des sterbenden Menschen, sondern unterstützt auch seine Angehörigen und Freunde im Prozess des Abschiednehmens.

Die medizinische Versorgung

Im Mittelpunkt steht die bestmögliche Schmerztherapie, um bis zuletzt möglichst schmerzfrei und bei klarem Bewusstsein leben zu können. Der Hospizgast kann von seinem Hausarzt weiter betreut werden und auf Wunsch zusätzlich auf eine palliativ-medizinische Versorgung zurückgreifen.

Das Hospizteam

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten eng und ganzheitlich zusammen, um die Bedürfnisse und Wünsche der Sterbenden zu erfüllen.

Spirituelle Begleitung

"Unter Spiritualität kann die innere Einstellung, der innere Geist wie auch das persönliche Suchen nach Sinngebung eines Menschen verstanden werden, mit dem er Erfahrungen des Lebens und insbesondere auch existentiellen Bedrohungen zu begegnen versucht" (Arbeitskreis Seelsorge der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin).

Die Seelsorge ist ein spirituell ausgerichteter Dienst im Hospiz Fanny de la Roche und steht jedem Menschen zur Verfügung - unabhängig von seiner Konfession, Religion und Weltanschaung.

Das Angebot der Seelsorge im Hospiz beinhaltet:

 - die psychosoziale und seelsorgliche Begleitung und Unterstützung der Sterbenden und ihrer 

    Angehörigen in ihrer je eigenen Spiritualität

 - Gespräche, Beratung, rituelle Handlungen, Gebet, Angebot der Krankenkommunion

 - auf Wunsch Abschiedsfeiern am Sterbebett und Trauerfeiern

 - bei Bedarf Herstellung des Kontakts zu Geistlichen oder anderen Personen religiöser Gemeinschaften

 - Begleitung einer Trauergruppe

Wie ist das Hospiz ausgestattet?

Im Hospiz stehen 8 wohnliche Gästezimmer bereit.  

Die Umgebung ist so gestaltet, dass der Hospizgast sie als wohltuend empfindet.

 

 

 

Weitere Bilder